Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns bei Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen.

Wir tun unser Bestes, um so schnell wie möglich auf Sie zurückzukommen.

Gasthof zum Adler
Kirchplatz 31
    89613 Oberstadion
    Deutschland
+49735792050
+497357920520
info@adler-oberstadion.de

Impressum/Datenschutz

Impressum

Haftungsausschluss: 


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. 
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. 
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Vielen Dank, dass Sie unsere Homepage aufgerufen haben. Die hier aufgeführten Informationen sollen Sie über die Handhabung des Datenschutzes in unserem Unternehmen aufklären und Ihnen zeigen, dass wir die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ernst nehmen und einhalten.

 

1. Gegenstand des Datenschutzes

Der Datenschutz soll personenbezogene Daten und damit das Recht des Einzelnen, mit seinen Daten selbstbestimmt umzugehen, schützen.  Zu den personenbezogenen Daten zählen beispielsweise: Name, Post-Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer aber auch Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse. Also bereits einzelne Angaben, anhand derer sich eine Person bestimmen oder einen Bezug zu einer Person herstellen lässt.

 

2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Gasthof zum Adler
Kirchplatz 31
89613 Oberstadion

vertreten durch Andreas Müller

Telefon: +49 7357 920 50
Telefax: +49 7357 920 520
E-Mail: info@adler-oberstadion.de

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Holen wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person ein, dient Art. 6 Abs. 1a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Verarbeiten wir personenbezogenen Daten die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

 

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Personenbezogenen Daten betroffener Personen werden von uns gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck ihrer Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann aber über den ursprünglichen Zweck der Speicherung hinaus erfolgen, wenn dies durch den Gesetzgeber in Vorschriften, denen wir unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch diese Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung mach erfordert es, die Daten weiter zu speichern.

 

5. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Internetseite aufrufen, erfasst unser System bei jedem Aufruf automatisiert Daten und Informationen von dem Computersystem, von dem aus Sie unsere Seite ansteuern.

Folgende Daten werden dabei erhoben:

(1)            Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2)            Das Betriebssystem des Nutzers
(3)            Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4)            Die IP-Adresse des Nutzers
(5)            Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6)            Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7)            Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Diese Daten werden ebenfalls in sogenannten Logfiles in unserem System gespeichert. Dabei speichern wir diese Daten getrennt von anderen Sie betreffenden personenbezogenen Daten und führen diese auch zu keinem Zeitpunkt zusammen.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles dient uns Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, erreicht ist und nicht mehr erforderlich sind.

Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn Sie unsere Webseite verlassen.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Aus diesem Grund besteht für den Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

6. Verwendung von Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website benutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

(1)            Spracheinstellungen
(2)            Log-In-Informationen

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

(1)            Eingegebene Suchbegriffe
(2)            Häufigkeit von Seitenaufrufen
(3)            Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert. Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch ein Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies dient uns Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

e) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

7. E-Mail-Kontakt

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall speichern wir die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für die Konversation mit Ihnen. Sie werden in keiner Weise an Dritte weitergegeben.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1a DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske werden allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme verwendet.

Sofern Sie uns per E-Mail kontaktieren liegt in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme zudem unser erforderliches berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Alle anderen personenbezogenen Daten, die während des Absendevorgangs übermittelt werden, dienen dazu, die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen und einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, erreicht ist und nicht mehr erforderlich sind.

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Das ist spätestens dann der Fall, wenn die Umstände aus unserer Sicht erkennen lassen, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Alle anderen im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Wir löschen in diesem Fall alle personenbezogenen Daten, die im Zuge Ihrer Kontaktaufnahme gespeichert wurden. Die Konversation mit Ihnen können wir dann nicht fortführen.

Für Ihren Widerspruch verwenden Sie folgende Kontaktmöglichkeiten:

Gasthof zum Adler
Kirchplatz 31
89613 Oberstadion

Gasthof zum Adler
Kirchplatz 31
89613 Oberstadion

vertreten durch Andreas Müller

Telefon: +49 7357 920 50
Telefax: +49 7357 920 520
E-Mail: info@adler-oberstadion.de

vertreten durch Andreas Müller

Telefon: +49 7357 920 50
Telefax: +49 7357 920 520
E-Mail: info@adler-oberstadion.de

8. Links

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung nicht für andere Webseiten gilt, die Sie über Links erreichen, welche auf unserer Internetseite dargestellt sind. Wir haben keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter auch über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

 

9. Rechte der betroffenen Person

Sobald personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen dann folgende Rechte uns gegenüber zu:

a) Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Ist das der Fall, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(a)            die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(b)            die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(c)            die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden
                  personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(d)            die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder,                 falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der               Speicherdauer;
 

(e)            das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(f)             das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

(g)            alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(h)            das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.


Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(a)            wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(b)            die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(c)            wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(d)            wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.


Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

d) Recht auf Löschung

(1) Pflicht zur Löschung

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind dann verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(a)            Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(b)            Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1a oder Art. 9 Abs. 2a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(c)            Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(d)            Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(e)            Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, dem wir unterliegen.

(f)                               Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.


(2) Information an Dritte

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir  gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

(3) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(a)            zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(b)            zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;

(c)            aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(d)            für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(e)            zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


e) Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen. Das ist nicht der Fall, wenn sich dies als unmöglich erweist oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Ihnen steht uns gegenüber  das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern

(a)            die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1b DSGVO beruht und

(b)            die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.


In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dafür nicht mehr verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

i) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

j) Kontaktdaten

Zur Wahrung Ihrer Rechte, die Sie uns gegenüber geltend machen können, wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktdaten:

Gasthof zum Adler
Kirchplatz 31
89613 Oberstadion

vertreten durch Andreas Müller

Telefon: +49 7357 920 50
Telefax: +49 7357 920 520
E-Mail: info@adler-oberstadion.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

( Stand Januar 2017 )

I. Geltungsbereich

1.

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die miet-

weise Überlassung von Konferenz-, Bankett-, Veranstaltungsräu-

men und anderen Räumlichkeiten von Gasthof zum Adler zur Durchführung

von Veranstaltungen aller Art sowie für alle damit zusammenhän-

genden weiteren Leistungen und Lieferungen von Gasthof zum Adler.

2.

Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Räume,

Flächen oder Vitrinen sowie öffentliche Einladungen oder sonstige

Werbemaßnahmen zu Vorstellungsgesprächen, Verkaufs- oder

ähnlichen Veranstaltungen bedürfen der vorherigen ausdrücklichen

Zustimmung von Gasthof zum Adler, wobei § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB abbe-

dungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.

3.

Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung,

wenn dies vorher ausdrücklich vereinbart wurde.

II. Vertragsabschluss, Hinweispflicht, Haftung

1.

Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden

durch Gasthof zum Adler zustande.

2.

Der Kunde ist verpflichtet, Gasthof zum Adler unaufgefordert spätestens bei

Vertragsabschluss darüber aufzuklären, sofern die Veranstaltung

aufgrund ihres politischen, religiösen oder sonstigen Charakters

geeignet ist, den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit

oder das Ansehen von  Gasthof zum Adler in der Öffentlichkeit zu gefährden.

3.

Gasthof zum Adler haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Ver-

letzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin

haftet Gasthof zum Adler für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen

oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Gasthof zum Adler beruhen, und

Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung

von vertragstypischen Pflichten von Gasthof zum Adler beruhen. Vertrags-

typische Pflichten sind solche Pflichten, die die ordnungsgemäße

Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Er-

füllung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Einer Pflichtver-

letzung von Gasthof zum Adler steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Er-

füllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche

sind, soweit in dieser Ziffer II oder in Ziffer IX nicht anderweitig

geregelt, ausgeschlossen.

-2-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 2

Sollten Störungen oder Mängel an den

Leistungen von Gasthof zum Adler auftreten, wird Gasthof zum Adler bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu

sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutra-

gen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden

gering zu halten. Im Übrigen ist der Kunde verpflichtet, Gasthof zum Adler

rechtzeitig auf die Möglichkeit der Entstehung eines außerge-

wöhnlich hohen Schadens hinzuweisen.

4.

Nachrichten, Post und Warensendungen für den Kunden werden

mit Sorgfalt behandelt. Gasthof zum Adler übernimmt die Zustellung, die Auf-

bewahrung (bei Warensendungen allerdings nur nach vorheriger

Abstimmung) und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsen-

dung derselben. Für die Haftung von Gasthof zum Adler gelten vorstehende

Nummer 3 Sätze 1 bis 4 entsprechend.

III. Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

1.

Der Kunde ist verpflichtet, die für die bestellten und weitere in An-

spruch genommene Leistungen vereinbarten bzw. üblichen Preise

von Gasthof zum Adler zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden direkt oder

über Gasthof zum Adler veranlasste Leistungen Dritter, deren Vergütung von

Gasthof zum Adler verauslagt wird, sowie für Forderungen von Urheberrechte-

verwertungsgesellschaften.

2.

Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeit-

punkt des Vertragsschlusses geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ändert sich diese nach Vertragsschluss, so werden die Preise ent-

sprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses

nur, wenn zwischen Vertragsschluss und Leistungserbringung

mehr als vier Monate liegen.

3.

Ist ein Mindestumsatz vereinbart worden und wird dieser nicht er-

reicht, kann Gasthof zum Adler 60% des Differenzbetrages als entgangenen

Gewinn verlangen, sofern nicht der Kunde einen niedrigeren oder

Gasthof zum Adler einen höheren Schaden nachweist.

4.

Wurde Zahlung auf Rechnung vereinbart, so hat die Zahlung –

vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung – binnen 3

Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu erfolgen.

-3-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 3

5.

Für jede Mahnung nach Verzugseintritt hat der Kunde Mahnkosten

in Höhe von € 5 an Gasthof zum Adler zu erstatten. Der Nachweis, dass keine

oder nur wesentlich geringere Kosten entstanden seien, steht

dem Kunden frei. Bei Kunden, die keine Verbraucher sind, kann

 Gasthof zum Adler stattdessen auch den Anspruch aus § 288 Abs. 5 BGB

geltend machen.

6.

Gasthof zum Adler ist berechtigt, bei Vertragsabschluss vom Kunden eine an-

gemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, zum Beispiel

in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der

Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag in

Textform vereinbart werden.

7.

In begründeten Fällen, zum Beispiel Zahlungsrückstand des Kunden

oder Erweiterung des Vertragsumfangs, ist Gasthof zum Adler berechtigt,

auch nach Vertragsschluss eine Vorauszahlung oder Sicherheits-

leistung im Sinne vorstehender Nr. 6 oder eine Anhebung der im

Vertrag vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis

zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.

8.

Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen

Forderung gegenüber einer Forderung von Gasthof zum Adler aufrechnen

oder verrechnen.

IV. Rücktritt des Kunden (Abbestellung, Stornierung)

1.

Ein kostenfreier Rücktritt des Kunden von dem mit Gasthof zum Adler ge-

schlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein solches Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches

Recht dazu besteht oder wenn Gasthof zum Adler einem kostenfreien Rücktritt

ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes

sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen

in Textform erfolgen. Wurde ein Termin für die kostenfreie Aus-

übung des Rücktrittsrechtes vereinbart, kann der Kunde bis dahin

vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatz-

ansprüche von Gasthof zum Adler auszulösen. Das Recht zum kostenfreien

Rücktritt erlischt, wenn der Kunde es nicht bis zum vereinbarten

Termin gegenüber Gasthof zum Adler in Textform ausübt.

2.

Ist ein Recht zum kostenfreien Rücktritt nicht vereinbart oder

bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Recht zum

kostenfreien Rücktritt und stimmt Gasthof zum Adler einer kostenfreien Ver-

tragsaufhebung nicht zu, sind die vereinbarte Raummiete aus

dem Vertrag sowie bei Dritten veranlasste Leistungen auch dann

zu zahlen, wenn die vertraglichen Leistungen nicht in Anspruch

genommen werden. Einnahmen aus einer etwaigen anderweitigen

Vermietung des Raumes / der Räume hat Gasthof zum Adler anzurechnen.

-4-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 4

3.

Tritt der Kunde erst zwischen der 8. und der 4. Woche vor dem

Veranstaltungstermin zurück, ist Gasthof zum Adler berechtigt, zusätzlich

35% des entgangenen Verzehrumsatzes in Rechnung zu stellen,

bei jedem späteren Rücktritt 70% des Verzehrumsatzes.

4.

Die Berechnung des Verzehrumsatzes erfolgt nach der Formel:

Menüpreis der Veranstaltung zuzüglich Getränke x Teilnehmer-

zahl. War für das Menü noch kein Preis vereinbart, wird das

preiswerteste 3-Gang-Menü des jeweils gültigen Veranstaltungs-

angebots zugrunde gelegt. Getränke werden mit einem Drittel

des Menüpreises berechnet.

5.

Wurde eine Tagungspauschale je Teilnehmer vereinbart, so ist

 Gasthof zum Adler berechtigt, bei einem Rücktritt zwischen der 8. und

4. Woche vor dem Veranstaltungstermin 60%, bei einem späteren

Rücktritt 85% der Tagungspauschale x vereinbarter Teilnehmer-

zahl in Rechnung zu stellen.

6.

War die Raummiete im Vertrag nicht separat vereinbart, sondern

anteilig in der Tagungspauschale enthalten, kann Gasthof zum Adler auch

schon bei einem Rücktritt bis acht Wochen vor dem Veran-

staltungstermin den auf die Raummiete entfallenden Anteil x

vereinbarter Teilnehmerzahl in Rechnung stellen. Das gilt ent-

sprechend bei Komplettpauschalen unter Einschluss des Be-

herbergungsentgeltes für den diesbezüglichen Anteil, abzüglich

einer Pauschale von 10% für ersparte Aufwendungen. Vor-

stehende Nr. 2 Satz 2 zur Anrechnung anderweitiger Einnahmen

gilt jeweils entsprechend.

7.

Der Abzug ersparter Aufwendungen ist durch Nummern 3 bis

6 berücksichtigt. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass

der oben genannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten

Höhe entstanden ist. Gasthof zum Adler steht der Nachweis eines höheren

Schadens frei

-5-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 5

V. Rücktritt von Gasthof zum Adler

1. Sofern vertraglich vereinbart wurde, dass der Kunde bis zu

einem bestimmten Termin kostenfrei vom Vertrag zurücktreten

kann, ist Gasthof zum Adler bis zu diesem Zeitpunkt seinerseits berechtigt,

vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden

nach den vertraglich gebuchten Veranstaltungsräumen vor-

liegen und der Kunde auf Rückfrage von Gasthof zum Adler mit angemes-

sener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.

Dies gilt entsprechend bei Einräumung einer Option, wenn

andere Anfragen vorliegen und der Kunde auf Rückfrage von

Gasthof zum Adler mit angemessener Fristsetzung nicht zur festen

Buchung bereit ist.

2.

Ferner ist Gasthof zum Adler berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem

Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls

höhere Gewalt oder andere von Gasthof zum Adler nicht zu vertretende

Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;

Veranstaltungen unter irreführender oder falscher Angabe oder

Verschweigen vertragswesentlicher Tatsachen gebucht werden; vertragswesentlich können die Identität des Kunden, seine

Zahlungsfähigkeit oder der Zweck der Veranstaltung sein;

Gasthof zum Adler begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass

die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die

Sicherheit oder das Ansehen von Gasthof zum Adler in der Öffentlichkeit

gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Orga-

nisationsbereich von Gasthof zum Adler zuzurechnen ist;

der Zweck bzw. der Anlass der Veranstaltung gesetzeswidrig ist.

• ein Verstoß gegen Ziffer I Nr. 2 vorliegt;

eine vereinbarte oder gemäß obiger Ziffer III Nummern 6 und/

oder 7 verlangte Vorauszahlung auch nach Ablauf einer von

Gasthof zum Adler gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet

wurde.

3.

Der berechtigte Rücktritt von Gasthof zum Adler begründet keinen An-

spruch des Kunden auf Schadensersatz. Sollte bei einem

Rücktritt nach vorstehender Nr. 2 ein Schadensersatzanspruch

von  Gasthof zum Adler gegen den Kunden bestehen, so kann Gasthof zum Adler  den Anspruch pauschalieren. Ziffer IV Nummern 2 bis 7 gelten indiesem Fall entsprechend.

-6-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 6

VI. Änderungen der Teilnehmerzahl und der Veranstaltungszeit

1.

Eine Erhöhung der Teilnehmerzahl um mehr als 5% muss

Gasthof zum Adler spätestens fünf Werktage vor Veranstaltungsbeginn

mitgeteilt werden; sie bedarf der Zustimmung von Gasthof zum Adler, die

in Textform erfolgen soll. Der Abrechnung wird die tatsächliche

Teilnehmerzahl zugrunde gelegt, mindestens aber 95% der ver-

einbarten höheren Teilnehmerzahl. Ist die tatsächliche Teilneh-

merzahl niedriger, hat der Kunde das Recht, den vereinbarten

Preis um die von ihm nachzuweisenden, aufgrund der gerin-

geren Teilnehmerzahl zusätzlich ersparten Aufwendungen zu

mindern.

2.

Eine Reduzierung der Teilnehmerzahl um mehr als 5% soll

Gasthof zum Adler frühzeitig, spätestens jedoch fünf Werktage vor Veran-

staltungsbeginn mitgeteilt werden. Der Abrechnung wird die tat-

sächliche Teilnehmerzahl zugrunde gelegt, mindestens jedoch

95% der ursprünglich vereinbarten Teilnehmerzahl. Vorstehende

Nummer 1 Satz 3 gilt entsprechend. Im Fall einer Abweichung

nach oben wird die tatsächliche Teilnehmerzahl berechnet.

3.

Bei Reduzierung der Teilnehmerzahl um mehr als 10% ist Gasthof zum Adler

berechtigt, die bestätigten Räume – unter Berücksichtigung der

gegebenenfalls geringeren Raummiete – zu tauschen, es sei

denn, dass dies dem Kunden unzumutbar ist.

4.

Verschieben sich die vereinbarten Anfangs- oder Schlusszeiten

der Veranstaltung und stimmt Gasthof zum Adler diesen Abweichungen zu,

so kann Maritim die zusätzliche Leistungsbereitschaft angemessen

in Rechnung stellen, es sei denn, Gasthof zum Adler trifft ein Verschulden.

VII. Mitbringen von Speisen und Getränken

1.

Der Kunde darf Speisen und Getränke zu Veranstaltungen

grundsätzlich nicht mitbringen. Ausnahmen bedürfen einer

Vereinbarung mit Gasthof zum Adler, die in Textform erfolgen soll. Gasthof zum Adler kann die Zustimmung von der Berechnung eines Beitrags zur

Deckung der Gemeinkosten abhängig machen.

-7-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 7

VIII. Technische Einrichtungen und Anschlüsse; behördliche

Erlaubnisse

1.

Soweit Gasthof zum Adler für den Kunden auf dessen Veranlassung techni-

sche und sonstige Einrichtungen von Dritten beschafft, handelt

Gasthof zum Adler im Namen, in Vollmacht und auf Rechnung des Kunden.

Der Kunde haftet für die pflegliche Behandlung und die ord-

nungsgemäße Rückgabe. Er stellt Gasthof zum Adler von allen Ansprüchen

Dritter aus der Überlassung dieser Einrichtungen frei.

2.

Die Verwendung von eigenen elektrischen Anlagen des Kunden

unter Nutzung des Stromnetzes von Gasthof zum Adler  bedarf der aus-

drücklichen Zustimmung von Gasthof zum Adler; diese kann von der

kostenpflichtigen Beistellung eines Hoteltechnikers abhängig

gemacht werden. Durch die Verwendung dieser Geräte auf-

tretende Störungen oder Beschädigungen an den technischen

Anlagen von Gasthof zum Adler gehen zu Lasten des Kunden, soweit

Gasthof zum Adler diese nicht zu vertreten hat. Die durch die Verwendung

entstehenden Stromkosten darf Gasthof zum Adler pauschal erfassen und

berechnen.

3.

Der Kunde ist mit Zustimmung von Gasthof zum Adler berechtigt, eigene

Telefon-, Telefax- und Datenübertragungseinrichtungen zu be-

nutzen. Dafür kann Gasthof zum Adler eine Anschlussgebühr und/oder eine

Ausfallvergütung für die Nichtnutzung seiner Anlagen verlangen.

4.

Störungen an von Gasthof zum Adler zur Verfügung gestellten technischen

oder sonstigen Einrichtungen werden nach Möglichkeit sofort

beseitigt. Zahlungen dürfen nicht zurückbehalten oder gemindert

werden, soweit Gasthof zum Adler diese Störungen nicht zu vertreten hat.

5.

Für die Veranstaltung notwendige behördliche Erlaubnisse hat

sich der Kunde rechtzeitig auf eigene Kosten zu verschaffen.

Ihm obliegt die Einhaltung öffentlich-rechtlicher Auflagen und

sonstiger Vorschriften.

-8-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 8

IX. Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Sachen

1.

Mitgeführte Ausstellungs- oder sonstige, auch persönliche

Gegenstände befinden sich auf Gefahr des Kunden in den Ver-

anstaltungsräumen bzw. im jeweiligen Gasthof zum Adler übernimmt

für Verlust, Untergang oder Beschädigung keine Haftung, auch

nicht für Vermögensschäden, außer bei grober Fahrlässigkeit

oder Vorsatz von Gasthof zum Adler. Zudem sind alle Fälle, in denen die

Verwahrung aufgrund der Umstände des Einzelfalls eine ver-

tragstypische Pflicht darstellt, von dieser Haftungsfreizeichnung

ausgeschlossen. Abgesehen von den in Satz 3 genannten Fällen

bedarf ein Verwahrungsvertrag ausdrücklicher Vereinbarung. Im

Übrigen gilt Ziffer II Nr. 3 entsprechend.

2.

Mitgebrachtes Dekorationsmaterial und sonstige von den Kunden

eingebrachte Gegenstände haben den brandschutztechni-

schen Anforderungen und sonstigen behördlichen Vorschriften

zu entsprechen. Gasthof zum Adler ist berechtigt, dafür einen behördlichen

Nachweis zu verlangen. Erfolgt ein solcher Nachweis nicht, so

ist Gasthof zum Adler berechtigt, bereits eingebrachtes Material auf Kosten

des Kunden zu entfernen. Wegen möglicher Beschädigungen

sind die Aufstellung und Anbringung von Gegenständen vorher

mit Gasthof zum Adler  abzustimmen.

3.

Mitgebrachte Ausstellungs- oder sonstige Gegenstände sind

nach Ende der Veranstaltung unverzüglich zu entfernen. Unter-

lässt der Kunde dies, darf Gasthof zum Adler  die Entfernung und Lagerung

zu Lasten des Kunden vornehmen. Verbleiben die Gegenstände

im Veranstaltungsraum, kann Gasthof zum Adler für die Dauer der Vorent-

haltung des Raumes eine angemessene Nutzungsentschädi-

gung berechnen.

X. Haftung des Kunden für Schäden

1.

Sofern der Kunde Unternehmer ist, haftet er für alle Schäden

an Gebäude oder Inventar, die durch Veranstaltungsteilnehmer

bzw. -besucher, Mitarbeiter, sonstige Dritte aus seinem Bereich

oder ihn selbst verursacht werden. Dies gilt entsprechend, wenn

der Kunde eine juristische Person des öffentlichen Rechts,

Partei oder Gewerkschaft ist.

2.

Gasthof zum Adler kann vom Kunden die Stellung angemessener Sicher-

heiten (zum Beispiel Versicherungen, Kautionen, Bürgschaften)

verlangen.

-9-

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Gasthof zum Adler für Veranstaltungen und Übernachtungen

Seite 9

XI. Schlussbestimmungen

1.

Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags oder dieser Ge-

schäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige

Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

2.

Erfüllungs- und Zahlungsort ist im kaufmännischen Verkehr der

Standort des jeweiligen Gasthof zum Adler .

3.

Im kaufmännischen Verkehr – auch bei Scheckstreitigkeiten – ist

Ehingen Donau ausschließlicher Gerichtsstand; Gasthof zum Adler kann den

Kunden nach seiner Wahl aber auch am Standort des jeweiligen

Gasthof zum Adler oder am Sitz des Kunden verklagen. Das Gleiche

gilt, sofern der Kunde die Voraussetzung des § 38 Abs. 2 ZPO

erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

4.

Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts

und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.

5.

Gasthof zum Adler nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor Verbrau-

cherschlichtungsstellen teil.

6.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts-

bedingungen für Veranstaltungen unwirksam oder nichtig sein

oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Be-

stimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.